Berufe entdecken

Aus- bzw. Weiterbildung im Rettungsdienst

EIne junge Rettungssanitäterin prüft die Patientenunterlagen im Rettungswagen

Rettungssanitäter/in (m/w/d)

Berufsfeld: Gesundheit (Berufe im Rettungsdienst)

Tätigkeit

  1. Durchführen qualifizierter Krankentransporte
  2. Als verantwortliche Begleitpersonen an Krankentransporten teilnehmen
  3. Unterstützen der Notfallsanitäter (m/w/d) bei Einsätzen im Bereich Notfallrettung bei der Versorgung kranker oder verletzter Personen

Ausbildung

  • Aus- bzw. Weiterbildung im Rettungsdienst
  • Landesrechtlich geregelt ist
  • Vollzeit 3-4 Monate
  • Teilzeit bis zu 12 Monate

Digitalisierung

Die fortschreitende Digitalisierung der Arbeits- und Berufswelt kann Aufgabenfelder und Anforderungsprofile verändern. Es eröffnet sich für Rettungssanitäter/innen ggf. die Chance, sich mit folgenden Technologien, Verfahren oder Systemen zu befassen:

  1. 3-D-Simulation (Simulationsverfahren trainieren)
  2. Digitales Dokumentenmanagement – DMS
  3. Gefahren-Management-Systeme – GMS

Branchen

  1. Rettungs- und Krankentransportdienste
  2. Städtischen Feuerwehren
  3. Katastrophenhilfswerke
  4. Wasserrettungs- und Bergrettungsdienste

Interessen

  1. Wasserrettungs- und Bergrettungsdienste
  2. Praktisch-konkrete Tätigkeiten
  3. Umsichtiges Fahren zur Unfallstelle
  4. Begleiten der Patienten zum Einsatzfahrzeug
  5. Überprüfen, Säubern und Betanken der Einsatzfahrzeuge
  6. Sozial-beratende Tätigkeiten
  7. Situationsgerechtes, fachkundiges und einfühlsames Betreuen der Patienten
  8. Behutsames Umgehen mit Angehörigen von Unfallopfern
  9. Theoretisch-abstrakte Tätigkeiten
  10. Erkennen lebensbedrohender Verletzungen oder Erkrankungen und Einleitung der fachlich richtigen Notfallmaßnahmen

Verdienstmöglichkeiten

Beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung im Tarifbereich öffentlicher Dienst (monatlich): 2.513 €  bis 3.104 €

Quelle: Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Beschäftigung

  1. Krankentransport- und Rettungsdienste
  2. Blutspendedienste
  3. Städtischen Feuerwehren
  4. Katastrophenhilfswerke

Weiterbildung

  1. Anpassungsweiterbildung: Fachkenntnisse aktuell halten oder auf den neuesten Stand bringen
  2. Themenspektrum von Rettungsdienst bis hin zu Hygiene im Gesundheitsbereich
  3. Aufstiegsweiterbildung (z.B. Ausbilder (m/w/d) für Erste Hilfe
  4. Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kann man auch studieren (z.B. Bachelorabschluss im Studienfach Sanitäts-, Rettungswesen erwerben)

 

Quellen:

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/berufsfelder/suchergebnisseBerufsfelder/kurzbeschreibung&dkz=8888&fil=eJwzNKApMMQpAwBpRxaz

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/berufsfelder/suchergebnisseBerufsfelder/kurzbeschreibung/verdienstmoeglichkeiten&dkz=8888&fil=eJwzNKApMMQpAwBpRxaz

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/berufsfelder/suchergebnisseBerufsfelder/kurzbeschreibung/moeglichkeitennachausbildung&dkz=8888&fil=eJwzNKApMMQpAwBpRxaz

Berufe im Blickpunkt